++NEUE GOTTESDIENST-ORDNUNG: 2G/3G-Regelungen++

Die aktuelle Lage wirkt sich nun auch auf das Gottesdienst- und Andachtsgeschehen in unserem Gemeindeverband sowie Gräfenhain aus. Gerade jetzt in der Advents- und Weihnachtszeit hat der Schutz von Gemeindegliedern und Gottesdienstbesuchern absoluten Vorrang. 
Wir hoffen, dass wir in diesem Jahr – anders als 2020 – Krippenspiele aufführen und mit der Gemeinde singen können, allerdings unter strengen Auflagen.
Ab sofort müssen sich alle Gottesdienste in Thüringen nach der aktuellen Coronaschutzverordnung vom 24.11.2021 richten, was im Folgenden bedeutet:

Es gilt die 3G-Regel!
Der Zugang zur Kirche wird nur Menschen gestattet, die geimpft oder genesen sind bzw. einen tagesaktuellen Schnelltest vorweisen können und dies mit Unterschrift beglaubigen.
Ausnahmen:
Noch nicht eingeschulte symptomfreie Kinder sind genesenen/geimpften Personen gleichgestellt. Sie benötigen kein negatives Testergebnis.
Für symptomfreie Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres reicht ein Nachweis über ein negatives Testergebnis (Antigenschnelltest) bzw. ein Nachweis über die regelmäßige Testung in der Schule.
Für symptomfreie Personen, die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht gegen Covid-19 geimpft werden können (Attest erforderlich), reicht ebenfalls ein Nachweis über ein negatives Testergebnis.

++ACHTUNG!++ 
Finden Andachten und Gottesdienste in Gemeindesälen oder in einer Winterkirche statt, greift hier die 2G-Regelung!
Bedeutet: Zutritt nur für geimpfte oder genesene Personen mit entsprechendem Nachweis!


Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (FFP2/OP-Maske) ist während des gesamten Besuches in der Kirche vorgeschrieben.

Die Abstandsregeln sind einzuhalten, die Plätze in den Kirchen sind markiert und die Zahl der Teilnehmenden ist beschränkt.

Stand: 02.12.2021

 

Das könnte dich auch interessieren …